Loading...

Die Geburtstagserzählung

Am Jugendseminar hat es Tradition, dass jeder Seminarist an einem Abend sein Lebensgeschichte den anderen Seminaristen erzählt. Über ein Begegnung mit sich selbst und den anderen.
Home / Unkategorisiert / Die Geburtstagserzählung

von Emily//

Im Jugendseminar bekommt jeder Seminarist, neben den alltäglichen Begegnungen und Gesprächen, noch die wunderbare Chance, seine Lebensgeschichte an einem Abend mit anderen zu teilen. Darauf bereitet man sich intensiv vor, indem man sich mit seiner eigenen Biographie auseinandersetzt und vertraut macht. Darüber hinaus kann man die Leben der Eltern und Großeltern genauer betrachten und so einen Blick in die weiter entfernte Vergangenheit werfen. Dabei erlebt manch einer gute, emotionale und auch aufreibende Gespräche mit nahen Verwandten, im Hinblick auf Themen, die vielleicht zuvor noch nie genauer angeschaut wurden.

Allein diesen Weg zu gehen, kann eine innere Stärkung mit sich bringen.

Allein diesen Weg zu gehen, kann eine innere Stärkung mit sich bringen. In einem gemütlichen Rahmen und mit erwartungsvoller Aufmerksamkeit finden sich dann Seminaristen, Dozenten und manchmal Freunde oder Geschwister des Erzählers zusammen, um gemeinsam einen Abend für den Menschen zu gestalten, der seine Geschichte dann mit allen teilt. Solch ein Abend beginnt meist humorvoll und ausgelassen, denn liebevoll und charmant werden kleine Sketche über den Erzähler vorbereitet. Bevor es dann losgeht hat jeder noch die Möglichkeit der Person ein paar Worte zu schenken oder Ihr zu sagen wo man sie in der Zukunft sieht. Dann ist nur noch einer gefragt, der/die Erzählende.
Als langjähriger Bestandteil des Jugendseminars ist jede Geburtstagserzählung aufs neue einmalig, spannend und ein besonderes Erlebnis für jeden der zuhört und jeden der einmal seine eigene Geschichte erzählen darf.