Loading...

Meine Erlebnisse in der Sprachgestaltung

Home / Unkategorisiert / Meine Erlebnisse in der Sprachgestaltung

Von Keiichi //

Sprachgestaltung ist einer der Unterrichte am Jugendseminar. Kurz gesagt, es ist ein Unterricht, der sich hauptsächlich auf Theaterübungen konzentriert, in dem man verschiedene Sprachübungen und auch Körperübungen macht.

Und hier möchte ich über meine Erlebnisse erzählen: 

Durch die Sprachgestaltung habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich durch das praktische Tun mehr über mich selbst gelernt habe und auch, dass es möglich ist, eine andere Haltung und Denkweise zu haben. 

Ich habe mir zum Beispiel immer Sorgen gemacht, was andere Leute von mir denken. Ich habe mich oft gefragt, wie ich ehrlich zu mir selbst sein kann, wie ich mir selbst vertrauen und mich ausdrücken kann, um präsent da zu sein. Aber ich hatte Angst, dass die Leute mich nicht mögen und verstehen würden, wenn ich meine Meinung oder mein wahres Ich ausdrücke. Doch das ist ein Prozess, der noch nicht abgeschlossen ist. 

Am Anfang hatte ich natürlich die Vorstellung, dass ich etwas Tolles „erschaffen“ muss, zum Beispiel für die Aufführung. Und ebenso hatte ich die Vorstellung, dass ich tun müsste, was mir gesagt wurde, wie in der Schule. Aber langsam lernte ich und auch jetzt noch lerne ich, dass es nicht um ein Ergebnis oder eine Bewertung geht, sondern darum, zu zeigen, was ich will, was ich den Leuten erzählen möchte und auch wie ich da sein kann in dem Prozess. Das klingt einfach, aber in Wirklichkeit ist es sehr schwierig. 

Ich denke, dass das, was ich in der Sprachgestaltung gelernt und erlebt habe, auch wichtig für mein tägliches Leben, für meine Zukunft, für die Beziehungen und für die Art und Weise, wie ich mein Leben lebe, ist.  

Ich bin dankbar für Christoph, den Sprachgestaltungslehrer, und auch für alle anderen Menschen am Jugendseminar.