Loading...

Öffentlichkeitsarbeit

Home / Öffentlichkeitsarbeit

Crowdfunding-Projekt

Hallo! Danke für das Interesse an den Projekten für die Entwicklung des Seminars in der sich immer ändernden Welt der Medien. Ich wünsche mir, dass wir in diesem Jahr das, was auf dieser Seite vorgeschlagen wird, umsetzen können, damit es für die Zukunft bleibt.

Als erster Impuls dieser Projekte wird die Finanzierung meiner Stelle im Seminar dank Deiner Hilfe nach und nach erreicht. Hilf mit beim Verkauf der 30 Samen !

Füge bei Paypal bitte „Crowdfunding“ als Verwendungszweck hinzu.

GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE94 4306 0967 0073 9075 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Crowdfunding

Hast Du Fragen an mich? Schreibe mir eine E-Mail: yair.atala@jugendseminar.de

Weltkarte

Wir entwickeln eine große Weltkarte, wo jeder ehemalige Seminarist sich eintragen und uns zeigen kann wie das Leben nach dem Seminar aussieht, wo er/sie ist, an welche Projekte teilgenommen hat und was nach dem Seminar gemacht hat.

Warst Du im Jugendseminar? Dann nimm Dir ein paar Minuten um die Umfrage zu beantworten.

* Pflichtfeld

DANKE, DASS DU DIR ZEIT FÜR DIESE UMFRAGE GENOMMEN HAST!

Welche Impulse nimmst Du aus dem Seminar mit?

Sinn für Humor und bedingungslose Kreativität.

Bellinda, Deutschland

Womit würdest Du das Seminar vergleichen?

Unsere Erde im Handtaschenformat, wie sie im Großen funktionieren könnte. Oder: Ein nie endender, sich entwickelnder Dialog.

Nils, Deutschland

Welche Impulse nimmst Du aus dem Seminar mit?

Eine neue Idee mit jungen Leuten zusammenzuleben, alles selber zu machen, Selbstständigkeit, Unabhängigkeit.

Kiran, Pakistan

Welche Bedeutung hat für Dich das Jugendseminar?

Bis jetzt das schönste Jahr in meinem Leben. Das Jugendseminar hat mich auf den richtigen Weg geführt.

Nikolaus, Österreich

Welche Bedeutung hat für Dich das Jugendseminar?

Freier Raum und freie Zeit, wo ich das Herz- schlagen von Allen hören und erleben, ja, genießen kann.

Sujin, Südkorea

Warum bist Du an das Jugendseminar gekommen?

Um das Leben auf eine ganz andere und neue Art zu spüren, Zusammenhänge zu erkennen und zu erfahren wo andere Menschen gerade stehen.

Anniek, Italien

Warum bist Du an das Jugendseminar gekommen?

Um meinen richtigen Weg zu finden.

Nika, Georgien

Warum bist Du an das Jugendseminar gekommen?

Als ich nach Deutschland ging, woltte ich ein anderes Leben beginnen als das in Korea. Ich versuche selbstständiger zu werden und möchte mich dabei kennen lernen: Wer bin ich?

Yujin, Südkorea

Warum bist Du an das Jugendseminar gekommen?

Auf Grund des Wunsches, wirklich interessierte Leute zu treffen, die sich für Anthroposophie begeistern. Die Suche nach dem existenziell Wichtigen, nach Erkenntnis, den Zusammenhängen von Mensch und Kosmos. Ich will mich noch nicht spezialisieren, ich will Universalität.

Fiona, Deutschland

Was hat das Seminar Dir gegeben?

Uns verbindet das gleiche Interesse, die Hoffnung auf eine gute Zukunft und der Glaube, dass wir in einer besseren Welt leben können.

Gvantsa, Georgien

Warum bist Du an das Jugendseminar gekommen?

Weil ich brennende Fragen mit mir herum trug, die nach Antworten verlangten. Warum bin ich hier? Wer bin ich? Was kann ich aus meinem Leben machen, was ist möglich? Wie kann ich die Welt begreifen?

Katja, Dänemark und Deutschland

Warum bist Du an das Jugendseminar gekommen?

Weil ich mich noch nicht bereit gefühlt habe auf eigenen Beinen im Leben zu stehen und nicht wusste, was ich nach meiner Ausbildung machen sollte.

Lara, Deutschland

Was verbindet die Menschen hier im Seminar?

Die ähnlichen Fragen die wir uns über uns, die Gesellschaft und die Welt stellen, Freundschaft und glücklich miteinander zu sein.

Anémone, Frankreich

Warum bist Du an das Jugendseminar gekommen?

Weil ich Anthroposophie tiefer und besser kennen lernen wollte.

Aisha, Brasilien

Was hat das Seminar Dir gegeben?

Rhythmus, Interesse, Denkweise, Begegnung, Gemeinschaftsleben und das Kennenlernen verschiedener Kulturen.

Yuma, Japan

Was hat das Seminar Dir gegeben?

Einen Raum, in welchem ich mich ausprobieren kann und in welchem ich lernte, selbst kleine Entscheidungen mir zu eigen zu machen.

Marc, Deutschland